Feinste Lichtkreationen aus Glas & Porzellan

ausschließlich in der Dresdner Manufaktur von Hand gefertigt

 

Die Klassiker

Farbige Glasperlen aus Böhmen bildeten schon beim ersten Dresdner Glasperlenstern den Grundstein für sein faszinierendes Lichtspiel.

Die Klassiker Kollektion ist charakterisiert durch klare Designs mit fein ausgewogenen Farbkombinationen und markanten Lichtbildern. Hier finden Sie die beliebten Großen Zwölfer und Großen Achter in allen aktuellen Ausführungen.

 

Am schönsten leuchten die Glasperlensterne auf einem hellen Untergrund bei geringer Nebenbeleuchtung und wenn sich die Kerzenflamme gut ausgebreitet hat.

Die Edelstein-Kollektion

Glas und Kristallglas sind hier raffiniert mit Edelsteinen wie Achat, Jade oder Bergkristall kombiniert. Das Kerzenlicht leuchtet das edle Material stimmungsvoll aus und lässt den Moment kostbar wirken.

Als Geschenk zu besonderen Anlässen, als Liebeserklärung oder Liebhaberstück, zur Hochzeit oder aus Dankbarkeit – diese Lichtkreationen tragen wertvolle Botschaften weiter.

“Die Glasperlensterne sehen wirklich sehr schön und edel aus. Ich habe sie mit Begeisterung verschenkt.” A. Stöckel

Die Zwillingslichter

Die Kleinen Zehner werden immer als Paar gefertigt und sind gemeinsam in einem Etui erhältlich. Sie lassen sich zusammenstehend oder auch einzeln arrangieren und setzen so an gemütlichen Abenden, beim Geburtstag oder anderen Anlässen stimmungsvolle Akzente.

Die kleinen aber wirkungsvollen Teelichthalter eignen sich ideal als Geschenk für Liebespaare, Geschwister oder Freunde.

“Vielen Dank für die wunderschönen Sterne. Sie haben dem Beschenkten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.” J. Labonte

Dresdner Blütenlichter

Mit der Idee zu den Dresdner Blütenlichtern wird der Glasperlenstern zur Glasperlenblüte. Mit leuchtenden Farben und fein abgestimmt im Licht- u. Schattenwurf, wirken die Blütenlichter fröhlich und anmutug zugleich.

“Ich muss sagen, ich bin begeistert von diesen Glasperlensternen. Sie sehen edel aus und ergeben tolle Lichteffekte.” M. Hofrichter